Kleiner Preis vom Kraigerberg

Ausschreibung und weitere Informationen folgen im Dezember 2019

Kleiner Preis vom Kraigerberg.

Die Classic Rallye für ALLE.

Neue! TERMINE für 2020:

  • NEU!   FRÜHLING: 17.04.2020 (zählt zur KCC Wertung)   
  • NEU!   SOMMER: 03.07.2020 (zählt zur KCC Wertung)  
  • NEU!   HERBST: 09.10.2020

Die Devise

NEU! maximalen Spaß bei minimalem Aufwand an Zeit und Geld. Man trifft sich einfach am Freitag nach der Arbeit und fährt vier Sonderprüfungen – hinauf, hinunter, hinauf und wieder hinunter

Für jeden etwas:

die einfache Aufgabenstellung ohne Baujahrsbeschränkung soll auch Neueinsteiger zur Teilnahme ermutigen. Routiniers können sich unter Wettbewerbsbedingungen auf die nächste große Rallye vorbereiten.

Kein langes Warten:

NEU! das 30-Sekunden-Startintervall ermöglicht eine Veranstaltungsdauer von nur ca. 2 Stunden.

Der Name:

„Kleiner Preis“ ist ein bewusst gesetzter Kontrapunkt zu den zahlreichen „Großen Preisen“ und nur durch sehr zurückhaltenden Umgang mit Ressourcen (Werbung, Personal, etc.) realisierbar. Er findet 3x jährlich statt.

Strecke:

NEU! Kraig (https://www.frauenstein.gv.at/) vom Parkplatz Feldgasse 7 über den Kraigerberg bis zum Gasthaus Seebichl Hof (www.seebichlhof.at) Übernachtungsmöglichkeit vorhanden 

NEUER Zeitplan:

Ausgabe der Startunterlagen ab
16:00

Fahrerbesprechung
17:00

Start
17:30

Siegerehrung ca.
20:30

Gleichmäßigkeits- Training

Teilnahmeberechtigung:

  • Teilnahmeberechtigt sind alle zum Verkehr zugelassenen PKW.
  • Die Startplätze werden in der Reihenfolge des Nennungseingangs zugeteilt.
  • Die Entscheidung über die Startberechtigung liegt letztlich beim Veranstalter
  • ANMELDESCHLUSS : Bei max 40 PKW bzw spätestens 03.04.2020 (Da es keinerlei PKW Beschränkung gibt bitte rasch anmelden!)

Sonderprüfungen:

NEU! Als Allerwichtigstes geht es beim Kleinen Preis vom Kraigerberg um großen Spaß für alle Teilnehmer. Um das Siegerteam zu ermitteln, gibt es vier Wertungsungsdurchgänge. Sie befahren dieselbe Strecke viermal – hinauf, hinunter, hinauf und wieder hinunter.  Sieger ist das Team mit der niedrigsten Gesamtsekundenzahl (=Abweichung zur Sollzeit + Strafzeiten).

Technische Hilfsmittel:

Zur Bewältigung der Wertungsdurchgänge ist lediglich eine Stoppuhr oder Timerfunktion am Handy erforderlich. Weitere technische Hilfsmittel wie Wegstreckenzähler, etc. sind erlaubt, aber nicht notwendig.

NEU! Nenngeld: € 60,- inkl. kalten Buffet