Der Kleine Preis vom Kraigerberg

Der Kleine Preis vom Kraigerberg

Kleiner Preis vom Kraigerberg 04.10.2019

Die Classic Rallye für ALLE.

Die Devise

maximalen Spaß bei minimalem Aufwand an Zeit und Geld. Man trifft sich einfach am Freitag nach der Arbeit und fährt drei Sonderprüfungen – hinauf, hinunter und wieder hinauf.
Diese Classic Rallye für ALLE wird sehr erfolgreich bereits seit vielen Jahren von den Oldtimer Profis MISCHKA http://www.oldtimerschulung.at/ in Wien durchgeführt.

Für jeden etwas:

die einfache Aufgabenstellung ohne Baujahrsbeschränkung soll auch Neueinsteiger zur Teilnahme ermutigen. Routiniers können sich unter Wettbewerbsbedingungen auf die nächste große Rallye vorbereiten.

Kein langes Warten:

das 30-Sekunden-Startintervall ermöglicht eine Veranstaltungsdauer von nur ca. 1 ½ Stunden.

Der Name:

„Kleiner Preis“ ist ein bewusst gesetzter Kontrapunkt zu den zahlreichen „Großen Preisen“ und nur durch sehr zurückhaltenden Umgang mit Ressourcen (Werbung, Personal, etc.) realisierbar. Er findet 3x jährlich statt.

Strecke:

Kraig (https://www.frauenstein.gv.at/) vom Parkplatz Feldgasse 7 über den Kraigerberg bis zum Gasthaus Raunig (www.gasthaus-raunig.at)

Zeitplan:

Ausgabe der Startunterlagen ab
17:00

Fahrerbesprechung
17:30

Start
17:45

Siegerehrung ca.
20:30

Gleichmäßigkeits- Training

Teilnahmeberechtigung:

  • Teilnahmeberechtigt sind alle zum Verkehr zugelassenen PKW.
  • Die Startplätze werden in der Reihenfolge des Nennungseingangs zugeteilt.
  • Die Entscheidung über die Startberechtigung liegt letztlich beim Veranstalter
  • ANMELDESCHLUSS : Bei max 40 PKW bzw spätestens 20.09.2019 (Da es keinerlei PKW Beschränkung gibt bitte rasch anmelden!)

Sonderprüfungen:

Als Allerwichtigstes geht es beim Kleinen Preis vom Kraigerberg um großen Spaß für alle Teilnehmer. Um das Siegerteam zu ermitteln, gibt es drei Wertungsdurchgänge. Sie befahren dieselbe Strecke dreimal – hin, zurück und wieder hin. Sieger ist das Team mit der niedrigsten Gesamtsekundenzahl (=Abweichung zur Sollzeit + Strafzeiten).

Technische Hilfsmittel:

Zur Bewältigung der Wertungsdurchgänge ist lediglich eine Stoppuhr oder Timerfunktion am Handy erforderlich. Weitere technische Hilfsmittel wie Wegstreckenzähler, etc. sind erlaubt, aber nicht notwendig.

Nenngeld: € 60,- ohne Verpflegung

Client: